starke Bauchschmerzen

Hier werden ältere Beträge, die früher mal von aktuellem Interesse waren, zwischengelagert.

starke Bauchschmerzen

Beitragvon Elke » Di. 15. Feb, 2005

Erst mal ein Lob an die Teilnehmer des Forums. Ich beobachte es schon länger. Doch jetzt brauche ich Eure Hilfe: eins meiner Schafe hat vor etwas mehr als einer Woche angefangen, körperlich abzubauen. Seit 5 Tagen ist sie im Stall mit Rotlicht, hat mäßigen Appetit und scheinbar Schmerzen im Unterleib (hat lange gedauert bis ich zu diesem Schluß kam). Vor 2 und 3 Tagen hatte sie Durchfall, ist jetzt aber wieder ok. Seit sie im Stall ist geht es ihr körperlich gleich schlecht, hat gleichbleibend starke Schmerzen (Zähneknirschen und zittern). Mir ist zudem etwas komisches passiert: da das Schaf bei Bauchmassage entspannt war, habe ich sie so dicht an mich rangestellt, daß mein Knie unter ihrem Bauch war, was sie dazu verleitet hat, sofort ihre Beine anzuziehen und zu entspannen. Das hat dazu geführt, daß mein ehemals scheues Schaf in meinen Armen eingeschlafen ist! Ihre letzten Lämmer sind am 4.11.04 geboren, sie könnte also theoretisch wieder trächtig sein. Könnte das Problem aus diesem Bereich kommen? Bitte helft mir schnell. Bei einer massiven Verschlechterung müßten wir sie sonst notschlachten, und das wäre das letzte, was ich haben muß.
Elke
 
Beiträge: 3
Registriert: Di. 15. Feb, 2005

starke Bauchschmerzen

Beitragvon Ingrid » Mi. 16. Feb, 2005

Das hört sich alles nicht sehr gut an. Vielleicht ein ernsthaftes Verdauungsproblem? Ich würde dir raten den Tierarzt kommen zu lassen, die Sache dauert doch schon etwas sehr lange. Da kannst du direkt alles besprechen (Fütterung, Trächtigkeit). Mit "Hausmittelchen" würde ich es in deinem Fall versuchen, wenn der TA nicht erfolgreich ist. Melde dich doch bitte wieder.
Ingrid
Ingrid
 
Beiträge: 33
Registriert: So. 05. Sep, 2004

Beitragvon Elke » Mi. 16. Feb, 2005

Es hat nicht sollen sein. Nach Festliegen und einer dazugekommener Blutung haben wir das Schaf notgetötet. Bei der Öffnung haben wir neben einer Trächtigkeit seltsames Gewebe in der Gebährmutter vorgefunden. Es handelte sich um runde, fleischige Gewebe. Auf der einen Seite waren sie glatt, auf der Rückseite nestförmig. Davon ziemlich viele. Durchmesser ca. 1,5 cm. Da ich kein Anatom bin kann ich mir nicht vorstellen, ob es Krebs oder gesundes Gewebe war. Mein Bauch sagt mir: ersteres. Habt ihr eine Idee? Von dem Gewebe liegen übrigens Fotos vor.

Bild
Elke
 
Beiträge: 3
Registriert: Di. 15. Feb, 2005

starke Bauchschmerzen

Beitragvon Ingrid » Mi. 23. Feb, 2005

Hallo Elke
Tut mir leid, dass das Schaf nicht mehr gerettet werden konnte. Und offenbar scheint auch niemand eine Idee zu haben, was das für Gewebeteile sind. Vielleicht hast du mal Gelegenheit einen Tierarzt zu fragen. Es wäre interessant zu wissen, was das ist.
Für die Zukunft ... viel Glück im Stall!
wünscht Ingrid
Ingrid
 
Beiträge: 33
Registriert: So. 05. Sep, 2004

Beitragvon Gast » Mi. 23. Feb, 2005

Das fleischige Gewebe würrde ich ev. als Placenta bezeichnen, wenn es teil einer dünner Haut die um den Foetus zu liegen kommt, oder allenfalls, wenn es direkt an der Gebärmutterwand sind handelt es sich um den Karunkeln, Gewebeteilen wo die Placenta sich bindet.
Mann sollte die Bilder sehen können....
Gast
 

Beitragvon Elke » Fr. 25. Feb, 2005

Danke für die Tips. Die Gewebeteile waren tatsächlich von einem dünnen Häutchen umgeben. Auf der Innenseite sind sie glatt, außen erinnern sie an Shrimps (ob ich jemals wieder Shrimps genießen kann?). Der Tod wird wohl ungeklärt bleiben. Trotzdem danke für Eure Hilfe. Sollte ich irgendwann einen Tierarzt brauchen werde ich die Bilder selbstverständlich vorlegen.
Elke
 
Beiträge: 3
Registriert: Di. 15. Feb, 2005


Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron