Die Suche ergab 30 Treffer

von Reto Fivian
Donnerstag 1. März 2007, 20:38
Forum: Wenn das Schaf Probleme macht...
Thema: Plötzlicher Lämmertod
Antworten: 10
Zugriffe: 50318

Hallo zusammen
Selen ist lebensnotwendig, aber schon bei einer geringen Überdosis toxisch. Deshalb müsst Ihr einfach die Anleitung befolgen. Es macht keinen Sinn, Dosierungsempfehlungen anzupreisen, wenn jeder ein anderes Produkt mit einer anderen Konzentration anwendet.
Gruss
Reto
von Reto Fivian
Freitag 9. Februar 2007, 14:25
Forum: Wenn das Schaf Probleme macht...
Thema: Plötzlicher Lämmertod
Antworten: 10
Zugriffe: 50318

Hallo Dominik Für die Lahmheit könnte ich mir 2 Ursachen vorstellen: Selen- und Vit E.-Mangel wie bereits vermutet wird oder eine Polyarthritis Typisch für Selenmangel: Lahmheit eher in der Hinterhand, vorerst bleibender Appetit. D. h. wenn Du ein erkranktes Lamm an das Euter der Mutter hälst, will ...
von Reto Fivian
Sonntag 10. Dezember 2006, 20:32
Forum: Wenn das Schaf Probleme macht...
Thema: Trichostrongylidose (Magen-Darm-Fadenwurmbefall)
Antworten: 9
Zugriffe: 48238

Hallo Christian Am besten wechselst Du zwischen den Makrozyklischen Laktonen und dem Endex und ev.noch mit den Benzimidazolen ab. Das Triclabendazol im Endex ist eigentlich die Komponente gegen den grossen Laberegel und die andere Komponente ist gegen die Magen-Darm-Würmer. Es ist ja auch nicht unbe...
von Reto Fivian
Donnerstag 7. Dezember 2006, 18:41
Forum: Wenn das Schaf Probleme macht...
Thema: Trichostrongylidose (Magen-Darm-Fadenwurmbefall)
Antworten: 9
Zugriffe: 48238

Hallo Patricia Um Mitglied zu werden, musst Du die Anmeldeunterlagen anfordern. Eine Mitgliedschaft beinhaltet: Anrecht auf Beratung bei Fragen rund um die Tiergesundheit, Fütterung und Haltung. Unterstützung bei Bestandesproblemen, das kann beispielsweise beinhalten, dass der BGK Laboruntersuchunge...
von Reto Fivian
Dienstag 5. Dezember 2006, 21:11
Forum: Wenn das Schaf Probleme macht...
Thema: Trichostrongylidose (Magen-Darm-Fadenwurmbefall)
Antworten: 9
Zugriffe: 48238

Hallo Patricia Dieser Befund ist nichts besonderes. Bei fast jedem Schaf (auch bei top gesunden) sind Eier dieser Parasiten im Kot zu finden. Entscheidend ist die Anzahl Parasiten. Um besser abschätzen zu können, wieviele es sind, sollte mann bei Kotproben auch die Anzahl Eier erheben. In Deinem Fal...
von Reto Fivian
Montag 4. Dezember 2006, 09:41
Forum: Alles rund um die Fütterung
Thema: abmagern
Antworten: 1
Zugriffe: 14029

Hallo Blähen wird es den Kastraten nicht so schnell. Aber wenn Sie zu viel Getreide füttern, steigt das Risiko, dass sich Harnsteine bilden, welche die Harnwege verstopfen könnten. Vor allem männlilche Tiere sind gefährdet, da sie engere Harnwege haben. Das geschieht übrigens oft, wenn abitionierte ...
von Reto Fivian
Montag 4. Dezember 2006, 09:18
Forum: Alles rund um die Fütterung
Thema: Zuckerrübenschnitzel
Antworten: 1
Zugriffe: 14334

Hallo
Ich weiss nicht genau. Wenn es mir recht ist, habe ich in der Lehre gelernt, dass Silage grundsätzlich ca. 3 Wochen nach dem Silieren nicht gefüttert werden sollte.
Gruss
Reto
von Reto Fivian
Mittwoch 18. Oktober 2006, 21:09
Forum: Wenn das Schaf Probleme macht...
Thema: Nachgeburt - wie lange wartet ihr?
Antworten: 5
Zugriffe: 27458

Hallo
Ja, mit intervenieren meinte ich, dass der Tierarzt das machen sollte.
Gruss
Reto
von Reto Fivian
Freitag 6. Oktober 2006, 16:06
Forum: Wenn das Schaf Probleme macht...
Thema: Nachgeburt - wie lange wartet ihr?
Antworten: 5
Zugriffe: 27458

Hallo Karin
Je nach Zeitpunkt der Geburt warte ich 9 bis 12 Stunden. Wenn die Nachgeburt in dieser Zeit nicht gekommen ist, sollte meiner Meinung nach interveniert werden.
Gruss
Reto
von Reto Fivian
Mittwoch 17. Mai 2006, 12:59
Forum: Wenn das Schaf Probleme macht...
Thema: Räude?
Antworten: 7
Zugriffe: 31901

Hallo Andy Ich wundere mich ein bisschen, dass der Tierarzt erst nach der Behandlung ev. ein Hautgeschabsel zur Untersuchung einsenden will, denn da würde man mit Sicherheit nichts finden. Räude ist sehr hartnäckig und desshalb sollte man das schon seriös angehen. Weiter ist sie, wie schon gesagt wu...
von Reto Fivian
Mittwoch 17. Mai 2006, 12:46
Forum: Wenn das Schaf Probleme macht...
Thema: Entropium (eingerolltes Augenlied)
Antworten: 6
Zugriffe: 28300

Hallo Wir haben Engadinerschafe und hatten seit letzten Herbst mehrere Entropien. Im Herbst waren es ausgewachsene Tiere und im letzten Winter v. a. frisch geborene Lämmer. Wir mussten sowie alte wie auch junge Tiere nähen lassen. Man hört sehr wenig über das Entropium. Mich würde interessieren, ob ...
von Reto Fivian
Montag 9. Januar 2006, 11:44
Forum: Stall- und Weidehaltung
Thema: Winterweide
Antworten: 6
Zugriffe: 28893

Hallo Gregor
Ingrid hat recht. Bei Temperaturen unter ca. 10 Grad C ist bezüglich innere Parasiten das Infektionsrisiko gering. Somit ist der Auslauf momentan sicher kein Problem.
Reto Fivian
von Reto Fivian
Mittwoch 28. Dezember 2005, 20:30
Forum: Engadinerschafe
Thema: Fleischqualität: Böckelen beim unkastrierten Engadinerschaf?
Antworten: 6
Zugriffe: 28629

Hallo Sobald unsere unkastrierten Widderlämmer geschlechtreif sind, halten wir sie separat auf einer Weide. Die Lämmer, welche etwas "böckelten" waren auch solche. Deshalb habe ich meine Zweifel, dass die Massnahme mit der Bockweide etwas bringt. Ich selber bin punkto "böckelen" ...
von Reto Fivian
Montag 19. Dezember 2005, 22:17
Forum: Engadinerschafe
Thema: Fleischqualität: Böckelen beim unkastrierten Engadinerschaf?
Antworten: 6
Zugriffe: 28629

Hallo Christian, hallo Dominik Ich muss da einiges klarstellen. Ich halte meine Schafe eher extensiv, sowohl die Charollais, wie die Engadiner sind beim Schlachten längstens geschlechtsreif. Bei der Schlachtkörperbeurteilung der Proviande sind die Lämmer beider Rassen gleich gedeckt (Klasse 2-3). Da...
von Reto Fivian
Montag 19. Dezember 2005, 12:16
Forum: Engadinerschafe
Thema: Fleischqualität: Böckelen beim unkastrierten Engadinerschaf?
Antworten: 6
Zugriffe: 28629

Hallo Dominik Auf diesem Gebiet wurden schon viele Versuche gemacht. Die Resultate waren sehr kontrovers. Zum Teil konnte eine Korrelation zwischen dem Geschmack und dem Geschlecht, bzw. kastriert oder unkastriert festgestellt werden und zum Teil nicht. Deswegen nimmt man an, dass das "Böckele&...