wölfe

Beinhaltet alle Fragen, welche in die obigen Kapitel nicht hineinpassen.
Antworten

al
Beiträge: 333
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2005, 23:59

Re: wölfe

Beitrag von al » Dienstag 6. September 2016, 23:29

http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/w ... 60627.html

in den französischen alpen benutzen wölfe die methode des über die felsen treiben von schafen und rindvieh, um beute zu machen.

al

Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 118
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 17:25
Wohnort: St. Gallen

Re: wölfe

Beitrag von Christian » Donnerstag 22. September 2016, 09:46

Hallo al
Ich weiss nicht, was Du mit Deiner Linkauswahl bezwecken möchtest. Ein Teil Deiner Links zeigt jedenfalls auf, dass auch streunende Hunde (und nicht Wölfe) ein Problem darstellen können. Ohne hier eine Wolfsdiskussion zu entfachen (vielleicht würde dann das Forum wieder etwas belebt....;-) - Es braucht nur ein Blick in die Statistik, um die Relationen etwas zu wahren. Ich z.B. habe dieses Jahr schon 2 Lämmer durch Füchse verloren und Hunderte von Schafsunfällen stehen in keinem Zusammenhang zum Wolf.
Die Rückkehr des Wolfes ist unaufhaltsam. Verwenden wir unsere Energie lieber auf die Anpassung und das Setzen von gewissen Regeln und Rahmendbedingungen.
Gruss Christian
Zuletzt geändert von Christian am Dienstag 15. November 2016, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.

Burgvogt
Beiträge: 12
Registriert: Montag 26. September 2016, 09:02

Re: wölfe

Beitrag von Burgvogt » Mittwoch 28. September 2016, 08:55

Hallo

Der Wolf wird sich aber an keine Rahmenbedingungen halten.
Wer stellt die Bedingungen fest? Wer setzt sie durch?
Jeder Tierhalter muss das Recht haben seine Tiere zu verteidigen.

Gruß: Adolf

al
Beiträge: 333
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2005, 23:59

Re: wölfe

Beitrag von al » Dienstag 13. Dezember 2016, 01:12


Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 118
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 17:25
Wohnort: St. Gallen

Re: wölfe

Beitrag von Christian » Mittwoch 14. Dezember 2016, 21:48

Danke für den Link zu einem konstruktiven Artikel. Aber ist die Thematik, dass Wölfe Menschen und im Speziellen Kinder direkt gefährden, überhaupt relevant? Wie steht es mit der Verhältnismässigkeit? Wie viele Menschen/Kinder wurden im letzten Jahr in Europa von Wölfen tödlich verletzt? Wieviele Menschen/Kinder sind es bei Verkehrsunfällen in nur einem Tag? (...)
Gruss Christian

al
Beiträge: 333
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2005, 23:59

Re: wölfe

Beitrag von al » Montag 13. Februar 2017, 00:53

klar, wenn auch nur ein mensch in der schweiz jährlich von wölfen getötet würde, wäre das im verhältnis zu anderen todesursachen noch immer gering. trotzdem verursachen wölfe in abgelegenen gebieten eine unsicherheit, und schränken die bewegungsfreiheit ein. kinder auf einsamen schulwegen, schlafen im freien, der aufenthalt in der natur, bergen nun gewisse risiken.

das hauptproblem sind weidetiere. die sind mit einem verhältnismässigem aufwand nicht zu schützen. zudem scheinen wolfsbefürworter der illusion verfallen mit der ansiedlung der wölfe lasse sich die fortschreitende zerstörung der natur einschränken. die umwelt schützen geht nur über ein massives runterfahren von unserem lebensstandard. darum ist die forderung um den schutz der wölfe verdammt billig. deren schutz fordern immer leute die davon nicht betroffen sind. wolfsschützer missbrauchen wölfe ihre tief in der seele schlummernden ängste zu konkretisieren.

http://www.blick.ch/news/schweiz/tessin ... 02165.html

Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 118
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 17:25
Wohnort: St. Gallen

Re: wölfe

Beitrag von Christian » Montag 13. Februar 2017, 12:45

..weitgehend einverstanden - das Wissen der strengen Wolfsbefürworter ist oft ungenügend und wenig differenziert. Die Fronten sind leider beidseits verhärtet - beide Extrempositionen führen nicht zur Lösung. Das Zusammenleben von Wolf und Mensch und Weidetier erachte ich in beschränktem Ausmass für möglich, wie viele Beispiele zeigen - natürlich nur mit Unterstützung öffentlicher Gelder (Herdenschutz).
Gruss

al
Beiträge: 333
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2005, 23:59

Re: wölfe

Beitrag von al » Sonntag 19. Februar 2017, 00:51

eine untersuchung über die akzeptanz der wölfe.

https://www.schweizerbauer.ch/tiere/ueb ... 33676.html

al
Beiträge: 333
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2005, 23:59

Re: wölfe

Beitrag von al » Montag 20. Februar 2017, 00:46

die selbe untersuchung etwas ausführlicher und aus einer anderen sicht.

https://www.vwl-ost.ch/aktuell-1/

Dölf
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 20:05
Wohnort: Südbaden, nähe Basel-Bettingen

Re: wölfe

Beitrag von Dölf » Sonntag 26. Februar 2017, 19:55

Der Wolf kommt jetzt auch im Südschwarzwald näher,
zwei Sichtungen aktuell im Bereich oberes Wiesental und Bärental (Info aus Jägerkreisen)
und eine Sichtung im Dezember im Bereich Westlicher Dinkelberg, also vor der Haustür von Basel!


al
Beiträge: 333
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2005, 23:59

Re: wölfe

Beitrag von al » Mittwoch 22. März 2017, 00:50

vom inhalt des folgenden link ist nicht nur deutschland betroffen.

https://schillipaeppa.net/2017/03/21/of ... -den-nabu/

al
Beiträge: 333
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2005, 23:59

Re: wölfe

Beitrag von al » Dienstag 11. April 2017, 00:36

eine nachamenswerte initiative gegen die umstrittenen grossraubtiere.

https://www.schweizerbauer.ch/tiere/ueb ... 34672.html

al
Beiträge: 333
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2005, 23:59

Re: wölfe

Beitrag von al » Mittwoch 3. Mai 2017, 00:21


Antworten